ROI B

XV_® TABLE LAMP_21

€350

Berlin, die Stadt der Elektrizität. 1920.

Kaum einer weiß, dass die Stadt einige Jahrzehnte lang technischer ,Vorreiter‘ beim Aufbau und der Modernisierung einer flächendeckenden Stromversorgung war.

Der Hausarchitekt von Siemens in den zwanziger Jahren, Hans Hertlein, gab dem Elektrokonzern ein modernes Gesicht, insbesondere mit dem klinkerverkleideten Stahlskelettbau „Wernerwerk XV“.

Mit der Faszination zu Berlin und deren Bauten, insbesondere die Stahlbauten von Hans Hertlein haben mich auf die Idee gebracht, eine massive Stahllampe im Stil von den alten Bauten von Hans Hertlein und die Errinerung an das alte Berlin zu bauen. 

Der Augenmerk wird darauf gelegt die Lampe für sich leben zu lassen um ein Stück Geschichte zu erhalten. Der Stahl ist Brüniert und Heiß geölt. Die Kappe der Lampe lässt sich Schwenken. Dabei zeigt Sie markante Übergänge vom Licht ins Dunkeln.

Mit dabei ist eine 7 Watt Lampe die warmes Licht erzeugt.

 

Berlin, the city of electricity. 1920.


Hardly anyone knows that for several decades the city was a technical pioneer einige in the construction and modernization of a nationwide power supply.

The house architect at Siemens in the 1920s, Hans Hertlein, gave the electrical company a modern face, especially with the clinker-clad steel frame building "Wernerwerk XV".

With the fascination for Berlin and its buildings, especially the steel buildings by Hans Hertlein, I got the idea to build a massive steel lamp in the style of the old buildings by Hans Hertlein and the memory of old Berlin.

The focus is on letting the lamp live for itself in order to preserve a piece of history. The steel is burnished and hot oiled. The lamp cap can be swiveled. It shows striking transitions from light to dark.

There is also a 7 watt lamp that generates warm light.